RMAA: Topping NX2

Topping NX2 DAC AMP

Der Topping NX2 ist ein kompakter und günstiger Kopfhörerverstärker mit eingebautem Wandler (DAC). In diesem, etwas abgespecktem Review, wollen wir hauptsächlich auf die Ergebnisse unserer Messungen des Topping eingehen.
Für rund 40€ (Amazon) möchte das kleine Gerät den Klang an Laptop oder Smartphone aufbessern. In seinem handlichen Gehäuse mit den Ausmaßen von 58.5 x 92 x 9 mm beherbergt der Topping einen eigenen Akku, der über einen separaten USB-Anschluss geladen wird. Desweiteren bringt der Verstärker ein umfangreiches Zubehör mit. Neben USB und analogem Kabel sind bereits 2 Silikonbänder und 5 selbstklebende Klettverschlüsse zur Anbringung des NX2 an Smartphone oder Audioplayer mit dabei.
Der Topping NX2 lässt sich mit den mitgelieferten Kabeln sowohl digital über USB, als auch analog über einen 3.5mm Klinkenanschluss füttern. In unserem Test lief die USB-Übertragung unter Android 5 problemlos. Ein paar wenige Störgeräusche und gelegentlich ein paar Einstreuungen des Mobilfunks können das Ergebnis etwas trüben, halten sich aber in Grenzen.
An seinem Kopfhörer-Ausgang haben wir den kleinen Verstärker mit maximal 0.9 V gemessen; in eine Last von 30 Ohm schafft es der Topping etwas über 26 mW zu leisten. Damit spielt er in etwa in der Liga von lauteren Smartphones oder leicht unterhalb kleiner Audioplayern wie dem FiiO M3, Sansa Clip Zip oder Xduoo X2. Für nicht allzu leistungshungrige Kopfhörer oder Inears liefert der NX2 damit genügend Power. Die minimal hörbare Lautstärke wird durch eine leichte Kanalungleichheit im unteren Regelbereich beschränkt – wir haben aber schon durchaus schlimmere Kanalungleichheiten bei deutlich teureren Geräten erlebt. Ähnliches gilt für das Rauschverhalten des Topping NX2. Mit Bügelkopfhörern ist kein nennenswertes Rauschen wahrzunehmen; für Inears ist der Kopfhörerverstärker nicht unbedingt zu empfehlen.
Keine Blöße gibt sich der Topping mit seiner hervorragend geringen Ausgangsimpedanz, die wir mit 0.38 Ohm gemessen haben.
Auch die 16 Bit / 44,1 kHz Messwerte des NX2 mit dem RightMark Audio Analyzer (RMAA) am E-MU 0404 geben wenig Anlass zur Kritik. Der leichte Abfall des Hochtons und der etwas geringe Rauschabstand könnten allerdings besser sein.

Test Topping NX2 – 16 Ohm @~180mV Topping NX2 – 30 Ohm @~180mV Topping NX2 – NL @~180mV Topping NX2 – 16 Ohm @~775mV Topping NX2 – 30 Ohm @~775mV Topping NX2 – NL @~775mV
Frequency response (from 40 Hz to 15 kHz), dB: +0.25, -1.87 +0.25, -1.86 +0.24, -1.89 +0.12, -1.17 +0.17, -1.12 +0.17, -1.12
Noise level, dB (A): -89.9 -89.8 -89.9 -96.6 -96.6 -96.6
Dynamic range, dB (A): 88.5 88.7 88.6 92.0 92.0 92.0
THD, %: 0.054 0.032 0.0099 0.031 0.022 0.0088
IMD + Noise, %: 0.071 0.045 0.015 0.038 0.027 0.012
Stereo crosstalk, dB: -54.5 -59.7 -84.5 -54.5 -59.7 -82.8

Frequency response
RMAA Topping NX2 - Frequency Response

Noise level
RMAA Topping NX2 - Noise

Dynamic range
RMAA Topping NX2 - Dynamic Range

THD + Noise (at -3 dB FS)
RMAA Topping NX2 - THD

Intermodulation distortion
RMAA Topping NX2 - IMD

Stereo crosstalk
RMAA Topping NX2 - Crosstalk
RightMark Audio Analyzer 6.0

Niklas

Über

Teilzeit Fotograf, teilzeit Autor und vollzeit Audiophil – als Mitgründer von Headflux dreht sich immer alles um das Thema HiFi. Schreibt Niklas gerade mal keinen Artikel, dann macht er wahrscheinlich Fotos des neusten Audio-Gears.

Siehe alle Beiträge von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.